Boden-Trends: Vorteile und Nachteile Vinylböden

Vinylböden gehören inzwischen mit zu den beliebtesten Bodenbelägen. Es gibt viele Argumente, die heute für einen Vinylboden sprechen. Besonders positiv werden zum Beispiel die sehr guten Hygieneeigenschaften bewertet. Aber auch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt oft den Heimwerker. Des Weiteren bietet Vinyl unzählige Möglichkeiten an Individualisierung. Bei Dekoren, Dessins und Farben sind keine Grenzen gesetzt, da sich fast alles in den Produktionsverfahren realisieren lässt und so eine unglaublich vielseitige Produktpalette entsteht. Und obwohl inzwischen zahlreiche namhafte Hersteller auch Vinylböden anbieten, werden die Böden oft noch mit gesundheitsgefährdenen Materialen in Verbindung gebracht. Mit diesem Vorurteil räumen wir auf.

 

 

Um mal einen kleinen Überblick über die Eigenschaften von Vinylböden zu geben, haben wir diese umfangreiche Pro- und Kontra-Liste zusammengestellt, die auf einen schnellen Blick schon sehr viel zu den Vinylböden verrät. Wir hoffen sie hilft Euch.

 

Vorteile Nachteile
  • dank der glatten Oberfläche sind Vinylböden sehr einfach zu reinigen und können einfach abgesaugt oder feucht gewischt werden
  • durch die Grundbeschaffenheit von Vinyl ist der Belag selbst schon äußerst geräuschschluckend
  • Vinylböden sind sehr einfach zu verlegen; oft kann der Boden von der Rolle verlegt werden und wird an der Unterseite lediglich mit Kleber fixiert
  • in der Regel sind Vinylböden dank der robusten Oberfläche widerstandsfähiger als Böden aus reinem Natur-Material
  • dank der hohen Feuchtigkeitsbeständigkeit können Vinylböden auch ohne Probleme in Feuchträumen wie dem Bad verlegt werden (wichtig ist hier nur ein wasserfester Kleber)
  • Vinylböden haben eine sehr geringe Höhe
  • das Vinyl kann zu minderwertigeren Produkten recycelt werden
  • hochwertige Vinylböden unterliegen heute sehr hohen Auflagen (besonders in Deutschland) und beinhalten keine gesundheitsgefährdenden Weichmacher mehr
  • eine unzählige Auswahl an Farben, Designs und Verarbeitungen ermöglicht viele Gestaltungsmöglichkeiten zur Individualisierung
  • auch Vinylböden sind in Elementen mit Klick-Verbindung erhältlich und können wie Laminat oder Parkett verlegt werden
  • Vinyl kann endgültig nur in Verbrennungsanlagen entsorgt werden
  • da Vinylböden sehr dünn sind, darf der Untergrund keine Unebenheiten aufweisen
  • Böden, die nicht unter strengen Auflagen oder außerhalb der EU produziert wurden, können immer noch gesundheitsgefährdende Weichmacher enthalten
  • die Entfernung von vollflächig verklebten Vinylböden braucht etwas Zeit; danach muss der Untergrund noch von den Kleberesten befreit werden

Einen Überblick über unser gesamtes Vinylboden Angebot bekommt Ihr in unserem Onlineshop.

ähnliche Artikel:

veröffentlich am: 

187 Kommentare zu “Boden-Trends: Vorteile und Nachteile Vinylböden

  1. Hallo,
    ich moechte klebevinyl in der kueche auf einen vorhandenen pvc rollenware fussboden kleben, welchen kleber empfehlen sie mir
    nfg m.kiel

  2. Hallo,

    Für unseren neuen Anbau (Wohnzimmer und Schlafzimmer) würden wir gerne einen CV einbauen. Nun hat uns ein Fachberater mehr Nachteile als Vorteile aufgelistet. Einbaumöbel usw. sind für uns nicht wichtig, da wir mit der Höhe des Unterbaues variieren können. Die Oberflächenfestigkeit bezeichnet er als schlecht. Schnell Kratzer drin usw. Auch das Thema Nässe sei kritisch, außer bei komplettvinyl. Was kann man jetzt glauben? Wir tendieren aktuell eher zu einem richtigen Parkett. Eine Fußbodenheizung kommt auch rein, ist aber ja bei beiden Systemen kein Problem. Der Fachberater sprach jedoch auch schon von ablösenden Oberflächen durch hohe Temperaturen.

    Könnt ihr mir hier etwas meine Unsicherheit nehmen?
    Danke vorab für eure Infos.

    Klaus

  3. Hallo!
    Ich bin vor kurzem in eine Mietwohnung mit einem Vinylboden gezogen und habe nach einigen Wochen, nachdem die ersten Möbel darin aufgebaut waren, festgestellt, dass Lücken zwischen den Vinylstreifen entstanden sind. Als ich dann letzte Woche meinen schweren Schreibtisch in das Zimmer gestellt habe, hat sich auf der einen Seite eine Welle gebildet, die dann unter dem Druck “aufgeplatzt” ist. Darunter ist ein stinkender Teppichboden zum Vorschein gekommen. Die Vinylstreifen liegen “lose” und direkt auf diesem Teppichboden. Mein Vermieter hat sich das angeschaut und ist jetzt der Meinung, ich sei schuld, denn ich müsse Möbel darauf rumgeschoben haben und das dürfe man bei einem solchen Boden grundsätzlich nicht, der Boden sei richtig verlegt worden.
    Ich wollte mich hier einfach mal erkundigen, ob man da von einer fachmännischen Verlegung des Bodens sprechen kann. Im obigen Artikel steht ja etwas von Verklebung des Bodens. Nach Aussage meines Vermieters sei es aber absolut in Ordnung, Vinylboden direkt auf Teppichboden zu verlegen, das habe er in anderen Wohnungen auch schon gemacht.
    Würde mich über Antwort sehr freuen!
    Mit besten Grüßen!

  4. Hallo,

    wir haben vor ca. 6 Wochen in unserem Flur Klick-Vinyl verlegt. Nun bilden sich an den kürzeren Seiten immer größere Fugen. Beim Verlegen waren die Fugen fast gar nicht zu erkennen. Wir haben eine Trittschalldämmung verwendet und der Boden ist eben. Die Verlegung haben wir an der Längsseite der Wand begonnen, auch den Wandabstand von 5mm haben wir beachtet. Warum bilden sich jetzt diese Fugen?

  5. Hallo! Wir möchten in unseren Schalfräumen einen Click-Vinylboden mit einer Stärke von ca. 95 mm verlegen! Dieser neue Boden hat ja auch schon eine Trittschalldämung! Den alten Boden haben wir bereits entfernt! Der Estrich sicht recht eben aus! Darunter befindet sich eine Fußbodenheitzung (Erdwärem)! Nun die Frage: Dampfsperre darunter: Ja / Nein? Gehört zusätzlich zur Dapfsperre auch noch ein extra Trittschall? Von jedem Fachhändler bekommen wir eine andere Aussage: von gar nichts darunter / oder zumindest die Dampfsperre oder sogar beides???
    Danke für eine Antwort!

    1. Hallo Franz,

      in deinem Fall ist es ausreichend eine Dampfsperre unter den Click-Vinyl-Boden zu verlegen. Bei einer zusätzlichen Trittschalldämmung würden die Click-Verbindungen zu stark belastet werden, da der Untergrund dann zu sehr nachgeben würde.
      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  6. Hallo,

    hab da mal eine Frage.
    Ich möchte auf einem Dielenboden Klick Vinyl verlegen, welche Variante “verzeit” eher Unebenheiten, der 5mm Vollvinyl oder der ca. 9,5mm Vinyl mit Unterbau??
    Sollich nch eine Folie unter den Vinyl verlegen?
    Ich möchte den Boden im Wohnbereich verlegen (Gang Wohnzimmer)

    Danke

    Gruß
    Klaus

    1. Hallo Klaus,

      für dein Vorhaben, Vinyl auf einem Dielenboden zu verlegen, empfehlen wir dir Vinyl auf Trägermaterial. Eine Dampfsperre (PE-Folie) darf man bei diesem Vorhaben jedoch auf keinen Fall verwenden.
      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  7. Hallo,
    Wir planen einen EFH Neubau und sind uns ziemlich sicher im offenen Wohn-/Ess- und Küchenbereich einen Vinyl-Bodenbelag zu verlegen. Uns wurde empfohlen den Vinyl-Boden zu verkleben aufgrund besserer Wärmeleitfähigkeit. Da wir angrenzende Räume haben, wo Fliesen verlegt werden, frage ich mich nun, wie der Übergang zwischen den beiden unterschiedlichen Bodenbelägen stattfinden wird. Uns gefallen die klassischen “Türschwellen” überhaupt nicht. Gibt es da eine elegante Lösung oder müssen wir vom Vinyl wegkommen?
    Herzlichen Dank für möglichen Input!

    1. Hallo Nicole,

      Vinyl ist vielseitiger und robuster Bodenbelag, der sich für die Verwendung im ganzen Haus gut eignet. Die Übergänge zwischen unterschiedlichen Bodenbelägen, die meist auch unterschiedliche Aufbauhöhen haben, können in der Regel nur mit “Türschwellen”, also Profilen überbrückt werden. Beispiele für verschiedene Profile findest Du hier: http://www.parkett-store24.de/zubehoer-profile/
      Auf diese Profile könntest Du verzichten, wenn überall ein Fliesenbelag verlegt werden würde bei dem die Dehnungsfugen aus dem Estrich in Form von Silikon-Fugen übernommen werden würden. Fliesen haben allerdings haben den Nachteil, dass sie nicht wirklich fußwarm sind. Hier sind Holz- und Vinyl-Böden deutlich angenehmer. Selbst im Sommer fühlen sich Fliesen oder auch Natursteinböden deutlich kälter an.

      Du kannst uns auch anrufen und deine Fragen telefonisch mit unseren Fachberatern klären. Sie helfen Dir auch gerne dabei, die richtigen Profile zu finden: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  8. Hallo.
    Wir haben im letzten Jahr eine DHH erworben und diese im EG mit einem Vinyl Boden verlegen lassen. Das Haus hat ein Ringfundament. Der vorhandene Dielenfußboden lag auf massiven Holzbalken. Der Fachbezrieb, der den Vinylboden verlegt hat, um die Unebenheiten auszugleichen, die Dielen 2 x mit einer selbstverlaufenden Ausgleichsmasse vorbehandelt.
    Meine Frage:
    Ist die Viny-Schicht jetzt so “dicht”, dass die Feuchtigkeit aus dem Erdreich das vorhandene Holz beschädigt? Der Fachmann sagte, dass diese Probleme nicht auftauchen sollten. Allerdings nehmen wir seit wenigen Tagen einen Schimmelgeruch war und können keine andere Quelle der Schimmelbildung lokalisieren.
    Desweiteren wurde der Boden unmittelbar an einem Kaminofen verlegt. Bislang haben wir noch keinen Besuch des Schornsteinfegers bekommen. Kann er verlangen Änderungen vorzunehmen??

    1. Hallo Alexander,

      aus der Ferne eine genaue Diagnose aufzustellen wäre nicht richtig. Denn ob der Schimmelgeruch mit der Ausführung der Arbeiten und den verwendeten Materialien zusammenhängt können wir so nicht sagen. Das Problem sollte sich ein Sachverständiger vor Ort anschauen um eine genauere Auskunft zu geben.

      In der Regel gilt, dass der Vinyl-Boden nicht in Kontakt mit einem Kaminofen stehen darf. Da wir weder das genaue Modell noch die Heizleistung und ähnliche Daten nicht kennen, können wir keine konkrete Antwort geben. Jedoch kann auch hier eine genaue Auskunft der Heizungsbauer oder Schornsteinfeger geben.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  9. Möchte meine Holz-Treppenstufen mit Vinyl Material belegeb ( verkleben ). ist dies möglich? Gibt es eine
    Lösung ist sichtbaren Stirnseiten zu verschönern?

    Danke für Ihre Bemühungen.
    mfg
    johann kaltenhäuser

    1. Hallo Johann,

      Seitenblenden gibt es beim Klebe-Vinyl leider nicht, diese müsstest Du (oder ein Schreiner) anfertigen. Anders sieht es beim Klick-Vinyl aus, hier gibt es beispielsweise vom Hersteller Tilo fertige Treppenkanten und Seitenblenden. Für genauere Informationen, die auf deine Einbausituation abgestimmt sind, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  10. Guten Tag.

    Wir möchten auf einem vorhandenen Laminatboden einen CV-Bodenbelag verlegen.
    Die Raumgrösse beträgt ca. 15 qm.

    Würde dieses funktionieren?
    Falls ja welche Verlegungsart. Lose, Ränder fixieren oder vollflächige Verklebung.

    Besten Dank.

    1. Hallo Oertel,

      wenn der neue Vinyl-Boden auf dem Laminat verlegt werden soll, dann nur schwimmend ohne Verklebung. Hierbei sollte man jedoch beachten, dass der alte Laminat-Boden wirklich eben ist. Ein weiterer Punkt ist die zusätzliche Aufbauhöhe die durch den neuen Vinyl-Boden entsteht. Gerade im Bereich der Türen kann es hier zu Problemen kommen, sodass diese Gekürzt werden müssten. Falls beide Böden später einmal entfernt werden hätte man hier das Problem, dass die Türen unschöne Luftspalte unten hätten.
      Besser wäre daher die Entfernung des alten Bodens. Anschließend kann über eine schwimmende oder auch verklebte Verlegung entschieden werden. Falls es sich um eine Mietwohnung handelt, sollten die Maßnahmen natürlich mit dem Vermieter abgestimmt werden um Ärger zu vermeiden.
      Solltest Du noch Fragen haben, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  11. Hallo,
    Wir renovieren gerade ein Haus und werden überall estrich neu machen lassen. Nun sind wir am überlegen, ob Vinyl oder Fliesen für das Schlafzimmer und den Flur im 1.OG.
    Wir haben einen Hund, daher sollte der Belag kühlend sein. Wie verhält sich Vinyl ? Auch kühlend? Da ja unter dem Vinyl noch eine Dämmung sein wird.
    Vielen Dank schonmal für den Ratschlag :)

    1. Hallo Andrea,

      unabhängig von der Trittschalldämmung unter dem Vinyl-Boden verhält der Boden sich ähnlich fußwarm wie ein Holzboden. Einen “kühlenden” Effekt wie bei Fliesen oder Naturstein darf man bei Vinyl nicht erwarten.

      Frohes Schaffen und gutes Gelingen bei euren Renovierungsarbeiten noch.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  12. Hallo,

    ist es möglich Click-Vinyl bei einem mit Ausgleichsmasse behandelten Estrich-Boden, ohne zusätzliche Trittschalldämmung (Vinyl hat ja von Natur aus eine Schalldämmung), zu verlegen?

    Viele Grüße,
    Heinz

    1. Hallo Heinz,

      um das beste Ergebnis zu erzielen kannst Du auf dem mit Ausgleichsmasse vorbereiteten Estrich entweder 5mm starkes Massiv-Vinyl verkleben oder mit einer (richtigen) Trittschalldämmung arbeiten und den Boden schwimmend verlegen. Falls Du deinen Fall im Detail besprechen möchtest kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  13. Hallo Parkett-Team,

    wir wollen Click-Vinyl in einer Gaststätte im Keller verlegen. Nun kann es mal passieren, dass das Vinyl durch Grund- oder Regenwasser schon mal überflutet wird. Was ist bei einer solchen Verlegesituation zu beachten? Welche Dämmunterlage sollte verwendet werden, da kleine Bodenunebenheiten ausgeglichen werden müssen?

    Danke
    Hubert Thon

    1. Hallo Hubert,

      von diesem Vorhaben würden wir dir dringend abraten. Theoretisch ist es zwar möglich Klebe-Vinyl oder Massiv-Vinyl mit dem Untergrund verklebt zu verlegen, jedoch sollte man dabei bedenken, dass durch die geschlossene Oberfläche die Feuchtigkeit im Estrich nicht oder nur sehr langsam entweichen kann. Probleme wie Schimmelbildung und ähnliches sind da fast schon vorprogrammiert. Eine schwimmende Verlegung mit Trittschalldämmung funktioniert definitiv nicht. Hier würde das eingedrungene Grund- oder Regenwasser unter der Trittschalldämmung und unter dem Vinylbelag verbleiben. Der schwimmend verlegte Boden würde im wahrsten Sinne des Wortes schwimmen. Vinyl auf Trägermaterial, das meistens aus Holz oder Holzwerkstoffen besteht, würde bei einer Überflutung irreparabel beschädigt werden.

      In deinem Fall solltest Du besser auf Fliesen zurückgreifen. Um die Unebenheiten im Boden auszugleichen, solltest Du eine selbstverlaufende Ausgleichsmasse aufbringen, denn auch Fliesen benötigen einen ebenen Untergrund. Zudem solltest Du versuchen das Wasserproblem zu bändigen, denn es wird auf Dauer die Bausubstanz schädigen. Wenn dieses Problem gelöst ist kannst Du dann auch bedenkenlos Vinyl verlegen.

      Gern kannst Du dich an unserer Fachberater unter +49 (0) 2266 47 35 166 wenden.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  14. Hallo, auf die Frage von Nadine Koch vom 13.07.14 ” Geht die Wärme durch zustzliche Schichten nicht verloren ?” finde ich weder in der direkten Antwort vom 14.07.14 noch im weiteren Forum eine Antwort. Wir möchten unseren Fliesenboden im Wohnzimmer und angrenzenden Räumen sanieren. Unter den Fliesen liegt eine Fußbodenheizung, gespeist mittels einer Brennwerttherme. Durch den zusätzlichen Aufbau eines Click-Vinyl Bodenbelages in einer Stärke von 4…5 mm ist mit Sicherheit ein Mehr an Heizung erforderlich zur Erreichung der gewohnten Raumtemperatur. Meine Frage hierzu ist, gibt es Erfahrungswerte oder Richtwerte um wieviel die Heizkosten steigen ?
    mfg Gerd Schilde

    1. Hallo Gerd,

      jede zusätzliche Schicht zwischen der Oberfläche zum Raum hin und der eigentlichen Heizung im Fußboden bremst den Wärmefluss. Wie stark dies geschieht, kann am Wärmedurchlasswiderstand abgelesen werden. Dieser beträgt für Massiv-Vinyl etwa 0,029m²K/W, hinzu kommt noch der Widerstand der Trittschalldämmung (als Beispiel Exifoam VinClic gelb 1,6mm) mit 0,01m²K/W. Bei Vinyl auf Trägermaterial beträgt der Wärmedurchlasswiderstand rund 0,068m²K/W. Verbleiben die alten Fliesen unter dem Vinyl-Boden, so muss der Wärmedurchlasswiderstand dieser “Zwischenschicht” zum Gesamtergebnis addiert werden und verschlechtert den Wärmedurchlass entsprechend.

      Bei einem Wärmedurchlasswiderstand von 0,1m²K/W kann man etwa von einem “Verlust” von etwa 4 Grad Celsius ausgehen. Die Fußbodenheizung müsste somit den Estrich auf eine um 4 Grad höhere Temperatur heizen. Um wieviel Prozent ihre Heizkosten steigen können wir allerdings nicht sagen.
      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du dich gerne an unserer Berater wenden: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  15. Hallo,

    Ihr habt weiter unten bei Marcel geschrieben, dass ein Kamin nicht auf einem Vinyl Boden stehen darf, trotz Bodenplatte (egal ob aus Glas oder sonstiges). Darf im ganzen Raum dann kein Vinyl Boden oder nur um den Kamin herum und darunter? Ich wollte mein Wohnzimmer so schön machen und nun bin ich irritiert.
    Übrigens finde ich eure Seite sehr gut erklärt und dass man Fragen stellen kann, die beantwortet werden, ganz Klasse. Gibt es selten!
    Danke für die Antwort im Voraus :-)

    1. Hallo Janine,

      Vinyl-Boden und Kamin dürfen sich beide ein Zimmer teilen, nur darf unter dem Kamin und in unmittelbarer Nähe um den Kamin herum kein Vinyl verlegt sein. Wie groß der Radius um den Kamin herum sein muss, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Beispielsweise welche Heizleistung hat der Kamin, ist er offen oder ist es ein Kaminofen,… Wie Du siehst kann deine Frage nicht pauschal beantwortet werden. Gern kannst Du dich an unserer Fachberater unter +49 (0) 2266 47 35 166 wenden. Sie können mit Dir dann die Punkte durchgehen und eine abschließende Antwort geben.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  16. Eine frage zum Thema Wasser. Kann auch mal Wasser ohne Probleme, z.b über nacht stehen bleiben und welche verlegeart wäre dafür besser geeignet kleben oder click. Sind die clickverbindungen soweit dicht das kein Wasser durchdringen kann ? Vielen dank

    1. Hallo Helge,

      ein Vinyl-Boden – egal ob Klebe-Vinyl oder Klick-Vinyl – ist nie zu 100 Prozent wasserdicht. Zwar ist das Vinyl an sich ein wasserunempfindliches Material, jedoch kann das Wasser durch die Fugen zwischen den Dielen durchdringen. Dies wäre übrigens bei einem Fliesen-Boden auch der Fall. Einzelne Wassertropfen stellen kein Problem dar, jedoch darf der Boden nicht geflutet werden oder sich Pfützen auf dem Boden bilden. Die Wassermenge, die durch die Fugen im Vinyl-Boden “versickert” entweicht nur sehr sehr langsam wieder, da der Vinyl-Boden eine sehr geschlossene Schicht darstellt.
      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du dich gerne an unserer Berater wenden: +49 (0) 2266 47 35 166. Vielleicht können wir gemeinsame am Telefon eine Lösung finden, wenn Du uns den genauen Einsatzort /-zweck erläuterst.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  17. Hallo,
    Ich hab eine Frage. Wir möchten ein vinylboden auf Fliesen verlegen. Wir haben Fussbodenheizung. Ist das möglich? Geht die Wärme durch zusätzlichen Schichten nicht verloren? Oder muss die Fliesen rausgenommen werden?
    LG Nadine

    1. Hallo Nadine,

      generell steht deinem Vorhaben nichts im Wege, jedoch solltest Du einige Punkte beachten. Einerseits erhöht sich durch das Vinyl auf dem alten Fliesenboden die Aufbauhöhe, was im Bereich der Türen zu Problemen führen kann. Andererseits müsstest Du, falls Du dich für Klebe-Vinyl entscheidest, die Fliesen anschleifen und mit einer Ausgleichsmasse den Boden ausgleichen. Bei direkter Verklebung des Klebe-Vinyls würden sich ansonsten die Fugen des Fliesenbodens im Vinyl widerspiegeln.
      Bei Klick-Vinyl sollte die integrierte Trittschalldämmung ausreichend sein um diese “Unebenheiten” des alten Bodens auszugleichen.

      Die beste, wenn auch arbeitsintensivste Variante wäre, den alten Fliesenboden zu entfernen, eine selbstverlaufende Ausgleichsmasse aufzubringen und anschließend den Wunschboden zu verlegen. Hier sollten allerdings die Datenblätter von Boden und Kleber beachtet werden.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du dich gerne an unserer Berater wenden: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

    1. Hallo Hans,

      die Fußbodenheizung stellt bei Vinyl-Böden kein Problem dar, jedoch sollte bei einem sehr schweren Schrank wie Du ihn hast bedacht werden, dass dieser mit der Zeit Abdrücke im Boden hinterlassen kann. Denn Vinyl ist im Vergleich zu Parkett oder Laminat ein weicheres Material.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  18. Hallo und hilfe,
    ich möchte mein Wohnzimmer verschönern und dazu gehört das ich UNBEDINGT Venyl haben möchte ;)
    Meine frage ist nun…Da ich Laminat habe,muß ich den vorher entfernen oder kenn ich den liegen lassen und den Klick Venyl darauf verlegen,
    Ich habe bedenken, ob das in jeder hinsicht mit den Türen paßt….
    Laminat raus…Türen zu hoch
    Venyl auf das Laminat …Türen schleifen ( es ist jedoch noch reichlich luft zwischen Tür und Laminat)????
    Fragen über Fragen…aber ich entschuldigt: Blond,Frau,klein,alt und allein (v)erziehend ;)

    Viel Grüße Heike Ettensberger

    1. Hallo Heike,

      die beste Variante ist den alten Laminatboden zu entfernen und dann einen Vinyl-Boden zu verlegen, der mit Trägermaterial versehen ist. So hast Du auch nicht das Problem, dass der Boden zu hoch wird und nicht mehr unter die Türen passt. Die Höhe vom alten Laminatboden und dem neuen Vinyl-Boden wären in etwa identisch.

      Theoretisch könntest Du auch den erheblich dünneren Klick-Vinylboden, mit etwa 5 Millimeter Gesamthöhe auf dem bisherigen Laminatboden verlegen. Bedenken solltest Du dabei allerdings, dass wenn der Laminatboden arbeitet, sich also durch Feuchtigkeit und Wärme/Kälte ausdehnt und zusammenzieht, die Klick-Verbindungen des Vinyls extrem belastet werden. Die Folge ist dann eine Fugenbildung oder sogar die Beschädigung der Verbindungen. Aus diesem Grund würden wir von dieser Variante eher abraten um langfristig Freude am neuen Boden zu haben.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

    1. Hallo Andrea,

      feuchtes Wischen (aufwaschen) ist für Vinyl-Böden kein Problem. Richtig nass sollte der Boden jedoch nicht gewischt werden.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  19. Hallo,

    wir wollen unseren flur mit click Vinylboden verlegen. In einer Ecke des flures soll ein Kamin hin.
    Was muss als unterlage auf dem Vinyl für den Kamin?? Oder klappt das garnicht.

    MFG

    1. Hallo Marcel,

      den Kamin darf man nicht auf den Vinyl-Boden stellen, auch nicht mit einer Glasplatte oder ähnlicher Unterlage. Wichtig ist es ausreichenden Abstand zwischen Kamin und Vinyl-Boden zu halten. Bei weiteren Fragen kannst Du dich gerne auch an unsere Fachberater wenden (Tel.: +49 (0) 2266 47 35 166).

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  20. Habe mir vor 2Tagen einen Vinylboden legen lassen, leider gefällt mir der Farbton absolut nicht!
    Gibt es ein Mittel womit ich den Farbton etwas abschwächen kann?
    Auch die Sockelleisten “schälen ” sich an den Kanten jetzt schon!!!
    Was kann ich dagegen machen!

    1. Hallo Maria,

      Der Farbton eines Vinylbodens lässt sich im Gegensatz zu Parkettböden nicht nachträglich verändern. Falls die Sockelleisten in unserem Shop gekauft wurden, solltest Du dich umgehend an unsere Fachberater wenden (Tel.: +49 (0) 2266 47 35 166).

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  21. Hallo!

    Vinyl im Click-Verfahren oder fest verkleben. Welches ist die bessere Variante, bzw. welche Vor- / Nachteile sind zu beachten?

    Liebe Grüße.

    1. Hallo Steffi,

      welche Variante für Dich die bessere Wahl ist kommt ganz auf die Umstände an. Die Vorteile von Klick-Vinyl sind:

      • integrierte Trittschalldämmung bei Vinyl mit Trägermaterial
      • kann schwimmend verlegt werden
      • lässt sich einfach wieder entfernen (in Mietwohnungen nicht ganz unwichtig)

      Ein “Nachteil” ist die etwas größere Aufbauhöhe daher sollte bei Renovierungen (speziell im Bereich von Türen) vorher genau nachgemessen werden.

      Punkte die für Klebe-Vinyl sprechen sind:

      • keine Trittschalldämmung nötig
      • geringe Aufbauhöhe
      • ist feuchtigkeitsresistenter und so auch für das Bad geeignet

      Punkte die sich negativ auf die Entscheidung für eine Klebe-Vinyl auswirken können, sind:

      • benötigt einen absolut ebenen Untergrund, da sich Unebenheiten und Fugen im Bodenbelag sonst abzeichnen
      • kann nicht so einfach wie Klick-Vinyl entfernt werden

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  22. Hallo!

    Wir haben im gesamten Haus granitböden und würden nun gerne in den Schlafräumen Vinyl mit Click System verlegen. Worauf müssten wir achten? Dampfbremse? Trittschall?

    Ist es generell zu empfehlen, Vinyl auf Granit? Haben eine Fußbodenheizung.

    Lg

    1. Hallo Roman,

      in deinem speziellen Fall gibt es nichts besonderes zu beachten. Der Vinylboden kann auch ohne Dampfbremse verlegt werden.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  23. Hallo, toll, daß man sich hier Rat holen kann.
    Mein Problem: Wir haben im Bad Fliesen, die nicht mehr sehr schön sind. Wir möchten dort und auch in der Küche Vinyl verlegen. Müssen die Fliesen vorher raus? Und dann beschäftigt mich noch, daß ich nicht weiß, ob nun geklebt werden muß, oder ob ich das Klicksystem nutzen kann. Das Klebevinyl ist doch erheblich dünner und so doch auch nicht so widerstandsfähig. Sehe ich das verkehrt?
    Danke

    1. Hallo Gabi,

      in diesem Fall müssen die Fliesen nicht entfernt werden, jedoch muss vor der Verklebung des Vinylbodens eine Ausgleichsmasse aufgetragen werden. Hier kann es sein, die Fliesen durch anschleifen, grundieren,… vorzubehandeln um die Haftfähigkeit zu erhöhen. Ohne diese Vorbehandlung würde sich bei Klebe-Vinyl jede Fuge und Unebenheit des “alten” Bodens im Vinylbelag abzeichnen. Die Aufbauhöhe (Stärke) des Bodens sagt nichts über die Widerstandsfähigkeit aus.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  24. Hallo,

    ist es unbedenklich Vinylboden bei Warmwasserfußbodenheitzung zu verkleben?
    Bzw. ist es für den Kleber egal, dass die Temperatur entsprechend variiert?

    Mit freundlichen Grüßen
    Alexander Koschel

    1. Hallo Alexander,

      Klebevinyl kann auch auf einer Warmwasserfußbodenheizung verklebt werden. Jedoch sollten hier die jeweiligen Datenblätter für Kleber und Boden beachtet werden.

      Liebe Grüße,
      dein Parkett-Store24-Team

  25. http://blog.holz-richter.de/pst/wp-content/uploads/sites/9/2012/06/IN_5925039_003_715.jpg

    Uns gefällt der Farbton eines Musterbildes sehr gut. Wir finden den Farbton aber nicht im Sortiment. Können Sie uns sagen, welcher Boden hier verlegt wurde? Auf dem Bild sieht man weiße Wände, eine weiße Couch, einen weißen Couchtisch mit Rollen, einen grünen Korb, 2 pinke Möbelstücke. Der Boden wirkt wie gebürstetes Cappucinofarbenes Holz.

  26. Liebes Parkett-Store24-Team,

    wir haben ein Mobilheim in Holland und würden gerne Klick-Vollvinyl verlegen. Frage wie verhält sich dies bei Wärme im Sommer und ebenso Frosttemperaturen im Winter. Hätte hierzu mal gerne Eure Einschätzung.

    PVC als Rollenware scheidet wegen der Größe 11 x 3,70 und den eingebauten Schränken (Verschnitt) aus.

    Vielen Dank für eine Rückmeldung.

    MFG
    G. Jeroch

    1. Hallo Gaby,

      aus vielen Beweggründen würden wir dir beim Mobilheim definitv zur Rollware raten. Eine wirkliche Alternative gibt es eigentlich nicht. Nicht nur wegen der Bewegung, sondern auch wegen den Temperaturschwankungen (warm/kalt) und Co.

      Liebe Grüße,
      Dein Parkett-Store24-Team

  27. Hallo,
    meine Frage:
    kann ich einen Venylboden auf einen verklebten Teppichboden verlegen?
    MfG
    D. Miertzsch

    1. Hallo Dieter,

      auf gar keinen Fall. Teppichboden unter einem anderen Belag sorgt immer für Schimmelgefahr und Gewährleistungsprobleme. Der Teppichboden muss vorher raus!

  28. Hallo,
    Wir möchten in unserer Wohnküche und im Bad Vinyl verlegen, in der Wohnküche sind große Fenster und eine 1,80m breite Balkontür Richtung Süden. Die große Frage ist jetzt Click oder Kleben?

    Vielen dank für Ihre Antwort!

    1. Hej Carmen,

      bei extremer Hitze haben beide Systeme ihre Schwierigkeiten. Sobald sich der direkte und dauerhafte Lichteinfluss durch Vorhänge oder Jalousien mindern lässt, ist das alles aber kein Problem mehr.

      Mit besten Grüßen,
      Dein Parkett-Store24-Team

  29. hallo,
    wir beabsichtigen im dach den boden im gastzimmer mit vinyl oder pvc zu belegen. der boden ist mit osb-platten 22mm belegt. geht eine verklebung oder etwas anseres.
    mfg rainer brede

    1. Hallo Norbert,

      auch das ist eine schlechte Idee. Das Material ist nämlich nicht witterungsbeständig und würde somit nicht besonders lange halten.

  30. ich möchte 5mm Venylboden-Klicksystem verlegen. Wie hoch ist die Druckfestigkeit kg/cm2.

    Mit besten Grüßen.
    Klaus

    1. Hallo Klaus,

      das kommt auf das gewünschte Produkt und den Hersteller an. Am besten meldest Du dich mit dem Anliegen mal bei unserer Beratungshotline! Die Durchwahl findest du hier im Impressum!

      Liebe Grüße,
      Dein Parkett-Store24-Team

  31. Hallo,
    Ich würde gerne einen Vinylboden aus Elementen in unserem Sauna/ Fitnessraum verlegen.
    Muss ich den Bereich unter der Sauna (d.h. der Boden ist offen zum Saunainnenraum) mit keramischen Fließen belegen oder kann ich auch hier den Vinylboden beibehalten?

    vielen Dank,
    Werner Schmidbaur

    1. Hallo Werner,

      die Verlegung in einer Sauna solltest du definitv lassen. Für die Temperaturen sind Vinylböden definitiv nicht geeignet. Da wirst du wohl auf Fließen zurückgreifen müssen!

  32. hallo,ist es allgemein nicht möglich einen vinyl auf parkett zu verlegen,oder bezieht sich das nur auf den klebevinyl?

    1. Hej Markus,

      eine schwimmende Verlegung stellt in der Regel keine Probleme dar und kann verwendet werden.

  33. Wir haben ein Wohnzimmer und eine Küche mit Holzdielenfußboden mit leichten Unebenheiten – möchte aber gern Vinyl verlegen, was muß ich dabei beachten und ist das überhaupt ratsam? Hinterlassen Möbel Abdrücke? Welches Vinyl sollte ich verwenden Klick- oder Klebvinyl? Danke!
    MfG
    Gerd Schneider

    1. Hallo Gerd,

      bezüglich der Unebenheiten können wir dir ohne weitere Informationen keine genauen Tipps geben. Wir würden dir empfehlen dieses Thema persönlich mit unserer Fachberatung am Telefon zu besprechen. Du erreichst uns unter +49 (0) 2266 47 35 166

      Liebe Grüße,
      Dein Parkett-Store24-Team

  34. Hallo, wir möchten auf unseren alten teilweise abgenutzten Linoliumboden einen Vinyl-Click verlegen. Muß der alte Linoliumboden raus? Brauche ich eine Trittschalldämpfung? Brauche ich eine Dampfsperre? Gruß Franz

    1. Hallo Franz,

      das Linoleum kann liegen bleiben und du brauchst keine zusätzliche Trittschalldämmung. Auch eine Dampfsperre ist nicht nötig! Viel Erfolg bei deinem Vorhaben wünscht das Parkett-Store24-Team.

  35. Hallo,
    wir erwähnen in unserem Neubau im Wohnzimmer Neubau Click Vinyl zu verlegen. leider ergibt sich einen Höhenunterschied von ca 0,8cm, da wir im Flur Feiseinzeug verlegen. Wir haben auch Warmwasserfussbodenheizung. optimalerweise wäre supper wenn man keinen Höhenunterschid hätte, wir wissen leider nicht wie/womit wir dieses ausgleichen sollen und, ob das nicht den Preisvorteil und Verlegeeinfachheit von Vinyl wieder wegmacht…

    1. Hej,

      in diesem Fall wäre es am besten, wenn du einmal mit einem unserer Fachberater telefonierst. Ohne zu wissen, welchen Bodenbelag Du verlegen willst, können wir dir hier leider keine fundierte Antwort geben. Probier es einfach mal unter 02266 4735610.

      Mit besten Grüßen,
      Dein Parkett-Store24-Team

  36. Moin…

    Ich würde gerne Vinylboden im Bad verlegen. Ich habe noch nie mit diesem Bodenbelag gearbeitet. Anhand mehrerer Verlegetipps im Internet bin ich der Meinung, dass es verschiedene Systeme gibt. liege ich da richtig? und mit welchem System muss ich arbeiten ?

    Vielen Dank und einen schönen Tag noch

    1. Hallo Christian,

      wie hier bereits öfter gesagt, kannst Du dich zwischen einem Klebevinly oder einem Massiv-Vinyl entschieden. Bei beiden Böden allerdings unbedingt darauf achten, dass die Wandabschlüsse mit Silikon abgedichtet werden.

      Liebe Grüße,
      Dein Parkett-Store24-Team

  37. hallo
    wollen uns einen vynil bodenbelag mit einer stärke von 0,5mm und im clic systhem kaufen der untergrund sind fliesen kann man da den vynil bodenbelag verlegen

    danke im voraus

    zlatarits johannes

    1. Hallo Zlataris,

      da wir diese Frage schon auf der ersten Seite (http://www.parkett-store24.de/blog/2012/06/22/boden-trends-vinylboden/comment-page-1/#comments) beantwortet haben, gehen wir diesmal nur kurz auf die Problematik ein.

      0,5 mm Vinylboden kann auf Fliesen verlegt werden. Vorher sollten die Fliesen allerdings abgeschliffen und die Fugen mit Ausgleichsmasse ausgeglichen werden. Bei dieser geringen Dicke des Vinyls raten wir auch immer zur Verwendung einer Trittschalldämmung – sollte der Vinylboden über keine integrierte Trittschalldämmung verfügen.

      Viel Erfolg,
      Dein Parkett-Store24-Team

  38. Moin, wir möchten auf Parkett ein Vinylboden zum kleben verwenden. Ist das überhaupt möglich? LG Familie Schulz

    1. Liebe Familie-Schulz,

      der Vinylboden sollte keinesfalls auf einem Parkettboden verlegt werden. Da Parkett aus Holz gefertigt wird, “arbeitet” es im Hintergrund. Das ist für das bloße Auge zwar nicht wahrzunehmen, beschädigt aber auf Dauer den Vinylboden. Daher muss der alte Parkettboden vor der Verwendung von neuem Vinylboden definitiv entfernt werden.

      Liebe Grüße,
      Euer Parkett-Store24-Team

  39. Hallo,

    wir haben in unserem Haus alle Fußbodenarten ausprobiert.
    Seit 5 Jahren haben wir im Bad Venylboden verklebt. Er ist einfach toll, weich, warm, leicht zu pflegen, sieht gut aus.
    Wir bauen jetzt neu und werden den Boden im ganzen Haus verlegen. Kann ich nur empfehlen.
    Nur beim Preis muss man aufpassen, wir haben damals zuviel bezahlt.
    Gruß an alle.

  40. Woran erkenne ich, dass es sich um hochwertig verarbeitete Vinylbeläge handelt?
    Gibt es irgendein Siegel? Bin auch eher skeptisch ob da nicht andere Stoffe drin sind die durch Wärme (Fußbodenheizung) “Dämpfe” ausstoßen die dann zu Allergien.. führen.

    1. Hallo Sophie,

      wie oben im Beitrag beschrieben unterliegen die Böden in Europa besonderen Prüfungskriterien. Bei Herstellern wie Ziro, Haro oder Parador werden die Weichmacher chemisch so eingestellt, dass sie nicht aus dem Material austreten. Jeder Hersteller verwendet für die Kennzeichnung seines Produktes ggf. ein anderes Logo. Während Parador und Haro den Blauen Engel verwenden, setzt Ziro auf die Kennzeichnung “Virgin Vinyl”. Was ebenfalls für unbedenkliche Weichmacher steht.

      Hoffentlich konnten wir dir mit unserer Antwort einige Ängste nehmen!

      Mit besten Grüßen,
      Dein Parkett-Store24-Team

    1. Hallo Claude,

      wegen der Instabilität in einem Wohnmobil solltest du auf einen starren Belag verzichten und lieber zu PVC als Rollware greifen. Definitiv die bessere Wahl für dein Wohnmobil!

      Gute Reise wünscht dein Parkett-Store24-Team

  41. Hallo! Wir überlegen gerade, Vinyl in unserem Wohnzimmer zu benutzen. Nun haben wir eine Fensterfront zur Südseite, hinter der es im Sommer auch mal so richtig warm werden kann. In einem vorherigen Kommentar habe ich von Schwierigkeiten bei höheren Temperaturen gelesen – womit müssen wir da rechnen?

    1. Hallo Markus,

      wenn es hinter der großzügigen Fensterfront richtig heiß wird, kann sich bei direkter Sonneneinstrahlung das Klick-System lösen. Hier würde es sich empfehlen zu einem Klebevinyl zu greifen.

      Mit besten Grüßen,
      Dein Parkett-Store24-Team

  42. Liebes Parkett-Store24-Team,

    wir haben eine Fußbodenheizung (Wasser), verlegt 1985. Der derzeitige Teppichboden muß raus.
    Wie anfällig Fußbodenheizungen nach solch einer Zeit für Schäden sind, weiß kein Fachmann so genau.

    1. Sollten wir besser Vinyl im Clic-Verfahren verlegen oder fest verkleben? Wir denken als Laien, daß bei einem Wasserschaden an der Fußbodenheizung wahrscheinlich der Boden im Clic-Verfahren besser zu entfernen ist oder ist es kein Problem einen Wasserschaden zu orten und Teile eines fest verklebten Vinyl-Bodens bei Wasserschaden an der Fußbodenheizung zu lösen?

    2. Braucht man bei Vinyl Verlegung im Clic-Verfahren eine Dämmung (wegen Schrittschall etc.?

    Vielen Dank

  43. Kann man Click-Vinyl unmittelbar auf Korkparkettboden im Wintergarten verlegen.
    Oder muss zwischen dem Parkett und dem Vinyl_Paneel noch eine Trittschalldänmmung bzw. Dammsperre (2 oder 3 mm) ‘rein ? In meinem Wintergarten herrschen keine 40 Grad. Aber es können schon mal für ein paar Stunden 35 Grad werden.

  44. Hallo

    Vielleicht habe ich ja etwas überlesen, aber ich verstehe nicht, warum Ihr einerseits von Vinyl im Wintergarten wg der Temperaturen bis bzw. über 40 Grad (Aufweichen…?) abratet, der Belag aber auf Fussbodenheizung, die deutlich wärmer werden kann, geeignet ist…
    Möchte gerne eine Wohnung mit Fussbodenheizung und alten Fliesen sanieren, ohne die Fliesen rausschlagen zu müssen.

    Danke schon mal vorab für die Antwort.

    1. Hallo Britta,

      zum Einen liegt das vor allem an der Funktionsweise einer Fußbodenheizung. Diese heizt die Rohre zwar auf maximal 40 °C, die Oberfläche des Estrichs erreicht aber maximal eine Temperatur von 35 °C.

      In einem Wintergarten darf man nicht vernachlässigen, dass der Boden neben der direkten Hitze im Sommer auch ständig den UV-Strahlen ausgesetzt ist. Die setzten dem Beleg natürlich auf Dauer auch zu.

      Wir hoffen die Unklarheiten geklärt haben zu können!

      Viel Erfolg bei deiner Sanierung wünscht,
      Dein Parkett-Store24-Team

  45. Hallo,

    wir haben einen Wintergarten mit Fliesen.
    Diese sind unansehnlich und sollen mit einem Vinyl Boden belegt werden.
    Frage:
    Im Sommer sind Temperaturen bis 40°C.
    Kann es da zu Audünstungen des Materials kommen?
    MfG
    H.Hindersmann

    1. Hallo Horst,

      die hohen Temperaturen werden zwar nicht zu Ausdünstungen führen, allerdings könnte das Material bei 40° Grad weich werden und Schaden nehmen. Im Wintergarten lieber zu einer anderen Lösung greifen!

      Mit besten Grüßen,
      Dein Parkett-Store24-Team

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *